Bücherstapel | Buch History |
Buch 703
 Nicht verliehen
Mindeststatus Kein MindeststatusNur an Freunde verleihen Nein Buchstatus frei
Rubrik > Belletristik > Erfahrungsberichte

Pariser Gespräche


Georg Stefan Troller


Besitzer
Name NummerFünf
Ort 51143 Köln
Status Referendar
Verliehen 20
Geliehen 10
Bucheinträge 219
Nachricht senden Freundschaft anbieten Freunde von NummerFünf Bücherstapel von NummerFünf Userprofil von NummerFünf


Buchdaten
SpracheGerman
AntiquariatNein
BestsellerNein
ISBNKeine Angabe
Kaufpreis16.00 €
Ersch. Datum1968
Seiten233
Auflage4

Höhe / Breite / Tiefe
20.00 cm x 11.00 cm x 3.00 cm
Gewicht279.00 Gramm

Beschreibung / Besonderheiten
In diesem Buch geht es um das Verhältnis von Mann und Frau in unserer Zeit: Der bekannte Fernsehautor des »Pariser Journals«, Fragesteller aus Profession und aus Passion, legt hier seine Interviews, die sich mit diesem Problem befassen, gesammelt vor - kein Lehrbuch, eher ein Lernbuch der Liebe: Denn er selbst hat, wie er betont, hier am meisten gelernt, indem er die Fragen stellte, zu denen er die Antwort selber suchte. Hier treten, wie in vielen von Trollers Sendungen, die prominenten Persönlichkeiten nicht auf, um von ihrer Karriere, ihrem Ruhm zu berichten, sondern vorab als Suchende, Leidende, Erfahrende, Beglückte oder auch ironisch sich Hinwegsetzende und Erwerbstüchtige im ewigen Spiel und Kampf der Geschlechter. Troller hat die Menschen, denen er gegenüberstand, von dem Punkte aus aufgeschlüsselt, wo sie am verwundbarsten sind und daher am meisten zu geben hatten: ihrer Selbsteinschätzung als Mann oder als Frau. Nicht komplette Porträts wollte er entwerfen, nur den Leser des ,Vergnügens teilhaftig machen, das er beim Betrachten eines guten Fernsehinterviews empfindet: Seht, hier ist ein Mensch!
Und er hat sein Buch »Pariser Gespräche« genannt, weniger; weil diese Interviews in Paris stattfanden; als vielmehr; weil es solche sind, wie sie ihm für Paris bezeichnend erscheinen, wie sie Paris mit seiner Atmosphäre der sexuellen und intellektuellen Aufrichtigkeit erst ermöglicht.

Georg Stefan Troller wurde 1921 in Wien geboren. Mit 17 Jahren mußte er emigrieren, erst nach Frankreich, dann in die USA. Kaum angelangt, wurde er schon wieder nach Europa zurückgeschickt, diesmal als Soldat. Anschließend arbeitete er unter Hans Habe an der Neuen Zeitung. Er studierte Anglistik und Theaterwissenschaft. Später wurde er Funkkorrespondent und übernahm 1962 das »Pariser Journal«. Kürzlich hat ihm »Hör zu« für diese künstlerische Sendereihe die Goldene Kamera verliehen. Weitere Auszeichnungen: Goldene Nymphe des Fernseh-Festivals von Monte Carlo und zwei Adolf-Grimme-Preise mit Gold, beide 1967. Troller ist verheiratet mit der englischen Journalistin Davina Hughes und hat eine kleine Tochter, Fenn.
Besonderheiten:
Kein Leihpreis nur Porto!!

Buch leihen (POST)
Punkte:0
Porto:1.40 €

Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Buch zu entleihen.

Buch leihen (REGIO)
Punkte:0
Porto:0.00 €

Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Buch zu entleihen.


Dieses Buch bei Amazon kaufen
Bücherwurm der Woche
nicht viel los

Zufallsbücher
Die Hexe und die Heilige ... von Ulrike Schweikert
Ulrike Schweikert
Die Hexe und die Heilige ...


Die Affaire Kearney von Henry Kane
Henry Kane
Die Affaire Kearney


Hurra wir leben noch von Johannes Mario Simmel
Johannes Mario Simmel
Hurra wir leben noch


Kinderschwester Angela von Jenny Kayser
Jenny Kayser
Kinderschwester Angela


Hilfe | AGB | Grundsätze | FAQs | Impressum | Presse & Partner | Datenschutzbestimmungen |