Bücherstapel | Buch History |
Buch 640
 Nicht verliehen
Mindeststatus ProfessorNur an Freunde verleihen Nein Buchstatus frei
Rubrik > Belletristik > Klassiker

Der Halbgott


Eckert von Naso


Besitzer
Name NummerFünf
Ort 51143 Köln
Status Referendar
Verliehen 20
Geliehen 10
Bucheinträge 219
Nachricht senden Freundschaft anbieten Freunde von NummerFünf Bücherstapel von NummerFünf Userprofil von NummerFünf


Buchdaten
SpracheGerman
AntiquariatNein
BestsellerNein
ISBNKeine Angabe
Kaufpreis7.00 €
Ersch. Datum1950
Seiten334
Auflage1

Höhe / Breite / Tiefe
22.00 cm x 14.00 cm x 3.00 cm
Gewicht490.00 Gramm

Beschreibung / Besonderheiten
LESEPROBE:
Ober Athen ging die Sonne auf. Sie dampfte im Frühnebel des Hafenviertels, sie rauchte, eine einzige Feuersbrunst, bei immer steigendem Tage über den Dächern gegen den streifigen Himmel an. Der Stadtstaat, Mittelpunkt der bewohnten Welt, verbrannte im Licht.
Der junge Herr im Mantel aus purpurn gefärbter Schafwolle sah es nicht und kümmerte sich nicht darum. Er lief eilends, aus seiner Villa kommend, den Säulengang entlang, dorthin, wo der Torhüter ,vor den drei Bädern des Gymnasions Wache hielt: dem heißen, dem lauen, dem kalten Bad.
, sagte der Mann und grüßte. Der Purpurfarbene, ohne den Gruß zu erwidern oder nur den Kopf zu wenden, gab achtlos zurück: , wobei er weitereilte, als versäume er schon die Zeit. Aber auf dem Tagesplan, der ihm beim Aufstehen gereicht worden war, hatte für die Stunde des Sonnenaufganges nur das eine Wort gestanden: Morgenbad.
Der Innenraum der Therme, mit Kacheln aus Mytilene verschalt, triefte von glutgeschwängerter Feuchtigkeit. Immer, wenn sie sich in Tropfen gesammelt hatte, rann sie, wie auf Befehl, die Wände abwärts. Der Bademeister, ein Verschnittener, tauchte aus dem Qualm auf, er trug über den verfetteten Lenden nichts als einen dreieckigen Schurz. Auch er grüßte, wie der Torhüter vorhin:
Aber jetzt antwortete der Purpurfarbene nicht. Er sah einen Körper auf einem der Betten von Sandelholz ausgestreckt, nur in Umrissen erkennbar, und der Körper nahm in seiner Vorstellung überwältigende Formen an: Inbegriff und Gehäuse einer geistigen Macht, der die Polis Athen bedingungslos erlegen war. Einen Augenblick erstarrend, hörte er die Stimme auf sich zukommen, die er liebte und...

Buch leihen (POST)
Punkte:0
Porto:1.70 €

Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Buch zu entleihen.

Buch leihen (REGIO)
Punkte:0
Porto:0.00 €

Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Buch zu entleihen.


Dieses Buch bei Amazon kaufen
Bücherwurm der Woche
nicht viel los

Zufallsbücher
Der Löwe vonUruk von Harald Braem
Harald Braem
Der Löwe vonUruk


Double Wedding von Patricia Scanlan
Patricia Scanlan
Double Wedding


Villa Dante von Elisabeth Edmondson
Elisabeth Edmondson
Villa Dante


Spotlight Magazin zum Eng... von Spotlight verlag
Spotlight verlag
Spotlight Magazin zum Eng...


Hilfe | AGB | Grundsätze | FAQs | Impressum | Presse & Partner | Datenschutzbestimmungen |